vorheriges Bild
nächstes Bild
« Älterer Beitrag | Neuerer Beitrag »
30.05.2020

6. Wuppertaler Fotopreis gestartet

Der Wuppertaler Fotopreis wurde 2015 von der Volksbank im Bergischen Land, der Druckerei Ley + Wiegandt und der Wuppertaler Rundschau ins Leben gerufen. Die Initiatoren haben sich bewusst dazu entschieden, die gute Tradition dieses Wettbewerb auch in Corona-Zeiten fortzusetzen. Zumal das Motto 2020 viel Raum für fotografische Aktivtäten „auf Distanz“ lässt. Es lautet „Ausblicke, Einblicke, Durchblicke – Wuppertal neu gesehen“.

Die Idee dahinter: Die klassischen Wuppertaler Postkartenmotive kennen wir alle. Höchste Zeit für einen anderen Fokus auf die Stadt. Wer findet einen kreativen fotografischen Zugang zu Motiven aus Architektur, Landschaft, Leben und Freizeit? Mit überraschenden Perspektiven und dem Gespür für besondere Szenen vor und hinter den Kulissen der bergischen Metropole? Zeigen Sie uns Wuppertal und das, was es ausmacht, aus neuen Blickwinkeln!

Menschen können dabei im Rahmen dessen, was das Presserecht bei der Veröffentlichung von Abbildungen mit Personen vorsieht, ebenfalls Teil des Motivs sein. Aber natürlich gilt dabei immer die Bitte: Seien Sie findig – aber seien Sie auch achtsam gegenüber sich und anderen und halten Sie die geltenden (Abstands-)Regeln ein. So kann die Suche nach passenden Kulissen bestimmt ein ebenso kreativer wie lohnender Zeitvertreib für alle Hobby-Fotografen werden, die den Sommer zu Hause im Tal verbringen werden ...

Alle Informationen rund um den Fotopreis, die Teilnahmebedingungen und den Bild-Upload stehen auf www.wuppertaler-fotopreis.de Teilnahmeschluss ist der 15. August 2020. Die Gewinner werden bis zum 4. September 2020 benachrichtigt, die Abschlussveranstaltung mit Preisübergabe findet voraussichtlich am 29. September 2020 statt.

Die eingereichten Fotos werden von einer kompetent besetzten Jury bewertet, die voriges Jahr die Qual der Wahl unter der Rekordzahl von 366 Beiträgen hatte. Auch 2020 steht sie wieder vor der Aufgabe, zwölf Motive auszusuchen, die dann im beliebten Fotopreis-Wandkalender und als Postkarten-Set veröffentlicht werden. Und natürlich geht es auch darum, aus diesem finalen Dutzend die drei Siegerbilder zu wählen, denen 2020 erneut Gutscheine im Wert von 1.500, 1.000 und 500 Euro für einen Einkauf bei Foto+Video Rutten winken! Das Fachgeschäft mit Filialen in Barmen und Elberfeld ist genauso Fotopreis-Partner wie Radio Wuppertal und die Agentur „PixelProduction“.

Bildunterschrift: Wuppertal aus ungewohnten Perspektiven neu entdecken - die Initiatoren des Wuppertaler Fotopreises nahmen das diesjährige Motto ernst und ließen sich von Fotograf Max Höllwarth per Drohne oben auf dem Elisenturm ablichten: Silke Jungmann und Jan Vetter (Schmidt, Ley + Wiegandt), Andreas Otto (Vorstandsvorsitzender der Volksbank im Bergischen Land) und Rundschau Redaktionsleiter Roderich Trapp (v.l.) hoffen auf viele ähnlich überraschende Motiv-Ideen im Wettbewerb.